News aus den Blogs

presented by

Pressemitteilung Neubauer Media 12.03.2018 – Anwälte sind in der Beratung bald überflüssig?

von | Mrz 12, 2018 | Pressemitteilung | 0 Kommentare

Sind Rechtsanwälte bald überflüssig? Jura-to-go.com ersetzt allgemeine Fragestellungen beim Anwalt zu einem Bruchteil der Kosten.

Sie wurden übel beleidigt bei Facebook, abgezockt bei einem Ebay-Kauf, wollen fremde Fotos im Internet zeigen oder eine eigene Homepage erstellen und wissen nicht, welche rechtlichen Aspekte zu berücksichtigen sind? Dann sollten Sie mit Jura-to-go.com liebäugeln. Denn dort wird Ihnen bei all diesen Fragen SOFORT geholfen.

Webinare für Laien klären wichtige juristische Probleme

Die neue und bereits mehrfach ausgezeichnete Jura-Plattform „Jura-to-go.com“ liefert mit Webinaren Antworten auf viele juristische Fragen aus Beruf, Gewerbe oder Privatleben. Die Webinare sind informativ und für Laien verständlich. „Der Gang zum Rechtsanwalt wird durch Jura-to-go nicht völlig überflüssig. Aber er lässt sich in allgemeinen Beratungsfällen oft ersetzen“, sagt Anja Neubauer, Inhaberin der Plattform Jura-to-go.com. Auf ihr möchte nicht nur sie alleine juristisches Wissen vermitteln. Jura-to-go.com steht auch anderen Fachleuten zur Wissensvermittlung offen.

Jura-to-go.com: Antwort auf steigenden Beratungsbedarf

Es gibt heute eine Fülle an Situationen, in denen Bedarf an einer juristischen Beratung besteht. Nicht zuletzt das Internet mit E-Commerce und Social Media hat die Häufigkeit solcher Situationen deutlich gesteigert. Oft scheuen Ratsuchende dennoch den Weg zu einem persönlichen Gespräch mit einem Anwalt und dafür gibt es durchaus nachvollziehbare Gründe. „Ratsuchende sind oft schockiert, wenn Anwälte nach einer Erstberatung eine Gebühr in Höhe von beispielsweise 249,90 Euro abrechnen. „Da fühlen sich Verbraucher wie Gewerbetreibende oft überrannt“, sagt Anja Neubauer dazu.

Sie weiß, wovon sie spricht. Schließlich war die selbstständige Unternehmerin, die bis heute auch als Honorarprofessorin an der FH Aachen im Fachbereich Design arbeitet, selbst 16 Jahre lang Rechtsanwältin. Bei ihren Schwerpunktthemen Internet-, Urheber-, Wettbewerbs-, Medien- und Markenrecht kann sie auf viele Beratungsgeschichten und Fälle zurückgreifen. Mit Jura-to-go.com hat sie jetzt eine Antwort auf den steigenden juristischen Beratungsbedarf vieler Menschen parat.

Juristische Fragestellungen werden verständlich erklärt

Für Jura-to-go.com hat Anja Neubauer in ihren juristischen Schwerpunktthemen Basiswebinare entwickelt, mit denen Fragesteller sich eigenständig die teils komplizierte juristische Materie einfach und schnell aneignen können: ohne Wartezeit und Termin, umfassend und günstig.

Angesprochen werden mit dem Angebot sowohl Privatleute als auch Gewerbetreibende, die sich beispielsweise im Internet durch rechtssichere Websites und Onlineshops vor Abmahnungen schützen möchten. Schließlich können Streitwerte von teils 50.000 Euro und mehr gerade Existenzgründer schnell ruinieren und dazu zwingen, ihren Laden gleich nach der Eröffnung wieder zu schließen. Und so geht es bei Jura-to-go Webinaren z.B. um Themen wie Schutz bei der Nutzung des Internets, Klarheit bei Firmennamen und Markensicherheit, Shopsicherheit, die neue Datenschutzgrundverordnung, Recht für Designer und Autoren, aber auch Social Media Recht für Influencer und Familiensicherheit für Kinder und Jugendliche.

Die Lektionen kann man jederzeit wiederholen

Für den Laien verständlich und nach Themen aufgegliedert, findet bei Jura-to-go nahezu jeder Webinare mit dem Rechtswissen, das er aktuell benötigt. Die Webinare kann man online anschauen, aber auch in verschiedenen Formaten downloaden, beispielsweise als MP3. Für jedes Webinar gibt es zudem Unterlagen zum Nachlesen.

Das ist ein bedeutender Vorteil gegenüber einem Beratungsgespräch“, sagt Anja Neubauer. Bei einem Gespräch geht mancher Inhalt unter. Der Ratsuchende versteht etwas nicht, hakt nicht nach und geht so eventuell mit fehlerhaften oder unvollständigen Informationen aus dem Gespräch. So etwas passiert bei einem Webinar mit passenden Unterlagen nicht. Man kann jederzeit Inhalte wiederholen, die einem noch nicht ganz klar sind.

Juristisches Wissen auf dem aktuellen Stand

Alle Webinare auf Jura-to-go werden stets auf den neuesten Stand der Rechtsprechung gebracht und sind deshalb aktuell. Als Interessent kann man sich für einen Zugang mit günstiger monatlicher Pauschale von 19,90 Euro entscheiden.

Durch die Pauschale erhalten Ratsuchende nicht nur Zugriff auf sämtliche Webinare und können sich online alle Videos immer wieder anschauen. Sie erhalten darüber hinaus einen Zugang zum exklusiven „Jura in 60 Sekunden“ Blog, in dem Anja Neubauer die aktuellsten News aus Rechtsprechung und Gesetzgebung für den Laien verständlich erklärt. „DAS alles gibt es zu einem Preis von weniger als 60 Cent pro Tag“, sagt Anja Neubauer. „Jura-to-go ist damit günstiger als die meisten Kaffees zum Mitnehmen.“

Jura-to-go ist auch für andere Rechtsexperten offen

Anja Neubauer möchte auf Jura-to-go nicht nur ihr eigenes juristisches Wissen vermitteln. Sie hat die Plattform deshalb für andere Rechtsexperten wie Anwälte aus verschiedensten Rechtsdisziplinen geöffnet, die sie ihr Wissen kostenlos oder kostenpflichtig an Ratsuchende weitergeben können.

Der Werbeeffekt für Anwälte ist enorm, da sich Ratsuchende bereits im Vorfeld ein Bild vom jeweiligen Anwalt machen können“, urteilt Anja Neubauer. Dabei achtet sie aber stets darauf, dass die Inhalte in Aktualität und die Art der Wissensvermittlung den hohen Standards von Jura-to-go.com entsprechen. Das zahlt sich aus: Geehrt wurde die innovative Plattform mittlerweile mit drei internationalen Businesspreisen.

 

 

 

 

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30